Mindestpreis

Für Auktionsobjekte, mit einem erwartungsgemäß hohem Ertrag, kann ein Mindestpreis festgelegt werden. Ein Mindestpreis ist ein verborgener, minimaler Verkaufspreis; der minimale Preis für den der Anbieter den Artikel verkaufen möchte. Falls der Mindestpreis bei Auktionsende nicht geboten wurde, wird der Artikel nicht verkauft.

Was ist wichtig für Käufer

Wenn Sie ein Gebot für ein Auktionsobjekt mit Mindestpreis abgeben, und dieses Gebot liegt unter dem Mindestpreis, werden Sie darüber benachrichtigt. In der Gebotshistorie ist Ihr Gebot sichtbar.

Wenn Sie ein Maximalgebot abgeben, dass oberhalb des Mindestpreises liegt, ist das erste Gebot automatisch in Höhe des Mindestpreises.

Wenn Sie ein Maximalgebot abgeben, dass unter dem Mindestpreis liegt, wird das Maximalgebot automatisch abgegeben und dann ist dieses Gebot innerhalb der Gebotshistorie sichtbar.

Falls der Mindestpreis bei Auktionsende nicht geboten wurde, wird der Artikel nicht verkauft.

Was ist wichtig für Verkäufer

Wenn Sie ein Auktionsobjekt mit einem erwartungsgemäß hohem Ertrag anbieten, haben Sie die Möglichkeit, dieses Objekt mit einem Mindestpreis anzubieten.

Wenn Sie sich für einen Mindestpreis entscheiden, dann müssen Sie den absolut minimalen Preis eintragen, für den Sie den Artikel verkaufen möchten. Unsere Experten beurteilen, ob dieser Preis real ist und müssen diesen Preis genehmigen.

Wenn ein Experte Ihren Mindestpreis genehmigt hat, trägt er eine minimale und maximale Preisindikation ein, in der er den Ertrag erwartet. Diese Schätzung wird zu dem Auktionsobjekt angegeben. Die angezeigten Schätzungen sind nur eine grobe Indikation und bieten keine Garantie für den tatsächlichen Wert.

Teilen

Jetzt die Catawiki Auktions App downloaden

Laden im App Store Laden im App Store